Skip to main content

Castelo de Sao Jorges

Auf 6000 qm erstreckt sich das Castelo de Sao Jorges, eine Festung mit integrierter Burgruine. Im Jahre 1147 wurde das Castelo de Sao Jorges von den Mauren erobert. Die Anlage des Castelos erstreckt sich über mehrere Türme, Wachposten, Burggraben und zwei großen Plätze die mittlerweile für Dominospiele, Boulespiele oder anderen Freizeitmöglichkeiten einladen. Von der Aussichtsplattform lässt sich ein atemberaubender Blick über die Stadt und den Tejo werfen. Gut erhalten ist das Spitzbogenhaus mit fünf Bögen und einer aus dem 17. Jahrhundert stammenden alten, handgeschnitzten Tür die mit Arabesken verziert wurde. Sollte man eine schöne Stadtrundfahrt durch die Altstadt planen , ist die Electrico 28 das perfekte Verkehrsmittel.

Es ist eine traditionelle Straßenbahn von Lissabon die ausschließlich die Altstadtviertel befährt. Die erste Straßenbahn wurde mit Pferden und Wagen im Jahre 1873 in Betrieb genommen. 1901 wurde die Bahn modernisiert und mit Elektroleitungen verbunden. Im Stadtzentrum Lissabons befindet sich eine einmalige Attraktion. Der Elevador de Santa Justa oder auch Elevador do Carmo genannt, ist ein Personenaufzug der den unterhalb gelegenen Stadtteil Baixa mit dem höher gelegenen Stadtteil Chiado verbindet. Von den 2 Aufzügen kann jeder Aufzug eine Last von 24 Personen befördern.

Castelo de Sao Jorges

Castelo de Sao Jorges ©iStockphoto/Philip Lange

In einem Stockwerk kann man in einem Kaffee einen einmaligen Ausblick über Lissabon werfen. Zu sehen ist das Castol de Sao Jorges oder Chiado. Der Aufzug wurde 1902 nach den Plänen von Raoul Mesnier de Ponsard, Schüler von Gustave Eiffel, errichtet. Mit einer Höhe von 45 m, 2 original mit Holz verzierten Glasscheiben und Messingbeschlägen wurde das markante Stahlwerk erbaut.

Top Artikel in Portugal