Skip to main content

Die Azoren

Die Inselgruppe Azoren befinden sich im Atlantischen Ozean und gehören zu dem Staat Portugal. Die Azoren, die ein Teil des mittelatlantischen Rückens sind, bestehen aus neun größeren Inseln und einigen kleineren Inseln, mit einer Fläche von ca. 2334 km², die wiederum in drei Gruppen aufgeteilt werden. Die Grupo Central mit den Inseln Faial, Pico Sao Jorges, Gracios und Terceira liegen im mittleren Teil. Die Hauptstadt Terceiras ist mit dem Weltkulturerbe Angra do Heroismo ausgestattet, das nach dem Erdbeben im Jahre 1980 wieder aufgebaut wurde.

Die westliche Grupo Ocidental mit den Inseln Corvo und Flores. Südöstlich liegt die Grupo Oriental mit folgenden Inseln Santa Maria, den Formigas (unbewohnte Inselgruppe) und Sao Miguel die grösste Insel mit ca. 759 km². Die Hauptstadt der Azoren sowie des gesamten Archipels ist Ponta Delgada, diese befindet sich ebenfalls auf Sao Miguel. Die Bevölkerungsdichte auf den Azoren schließt sich auf 104 Einwohner pro km². Bei den Azoren handelt es sich um exterritoriales Gebiet. Mehrere Funde von Münzen des 18. Jahrhundert lassen darauf schliessen, dass die Phöniziern bereits in der Antike die Azoren erkundet haben. In alte Seekarten des 14. Jahrhunderts wurden Umrisse der Azoren eingezeichnet.

Azoren

Azoren ©iStockphoto/VickySP

Im Jahre 1427 wurden die Azoren von Portugal unter deren Besitz genommen. Anfang des 19. Jahrhunderts kam es auf den Azoren zum wirtschaftlichen Boom. Diese wirtschaftliche Entwicklung ist teilweise durch die Vereinigten Staaten von Amerika zu danken. Tee, Tabak und Südfrüchte wurden auf den Azoren angepflanzt. Der Walfang wurde intensiviert und mit Hilfe Portugals eine Walfangflotte gegründet.

Top Artikel in Portugal