Skip to main content

Portugal, eine unvergessliche Reise

Portugal, der kleine Nachbar Spaniens, hat in Bezug auf Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für Urlauber einiges zu bieten. Herausragend und unvergleichlich ist die Algarve, wohl Europas schönste Küste. Bizarre Felsskulpturen und herrliche Sandstrände haben die Algarve zu einem Paradies für Urlauber gemacht, vor allem für Badefreunde. Am bekanntesten ist die sogenannte Felsalgarve mit ihren malerischen Badebuchten im Westen des Landes. Urlaub an der Algarve bedeutet auch einen Ausflug in die Provinzhauptstadt Faro, mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und dem herrlichen Sandstrand, „Praia de Faro“. Die Außenbezirke der Hauptstadt Faro haben nichts Attraktives, wohl aber das Zentrum.

Befestigungsmauern aus dem Mittelalter mit drei imposanten Stadttoren umschließen den historischen Kern. Der großzügig angelegte Platz vor der Renaissancekathedrale ist autofrei und wird von zahlreichen Orangenbäumen umringt. Ein Aufstieg zum mächtigen Glockenturm ist lohnendswert, wird man doch mit herrlicher Aussicht über die Stadt und das weite, versandete Mündungsdelta belohnt. Der gute Hafen, der Phönizier, Griechen und auch Römer anlockte, ist längst Vergangenheit. Dünen, Salzgärten und Marschen schieben sich vor der Stadt weit ins Meer hinaus. Der malerische, sehenswerte Yachthafen im Zentrum der Stadt ist nur durch Kanäle zu erreichen. Sehenswert auch das archäologische Museum, gewährt es doch Einblicke in die abwechslungsreiche Geschichte. Antiquitätengeschäfte, Galerien, Werkstätten, kunstvoll gestaltete Fliesenbilder und Talha – Altäre in den Kirchen des Zentrums, das alte Geschäftsviertel vor der Festungsmauer, die Fußgängerzone mit seinen vielen Freiluftcafes, Restaurants und schönen Geschäften machen Faro durchaus zu einem beliebten Ausflugsziel. Die Algarve hat außer Faro noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten, unter anderem:

Portugal

Portugal ©iStockphoto/Mapics

1. Der Leuchtturm auf dem „Cabo de Sao Vicente“, dem südwestlichsten Zipfel des Kontinents, dem „Ende der Welt“, als die Menschheit noch nicht wußte, daß unsere Erde rund ist.
2.Nördlich der Algarve Hauptstadt Faro liegt das Schloß der Grafen von Estoi.
Italiens barocke Gärten standen Pate bei der Planung des dazugehörigen Palastgartens mit seinen Statuen, römischen Mosaiken und reichverzierten Brunnen.
3. Albufeira, lebhafte kleine Stadt an der Algarve mit zahlreichen Märkten und Geschäftsstrassen. In Albufeira befindet sich einer der schönsten und auch meistbesuchten Strände der Algarve.
4. Die kleine Stadt Tavira sollte ebenfalls auf der Liste der anvisierten Besuchsziele sein. Schon im 4. Jahrhundert v.Chr. gründeten hier die Griechen eine Siedlung. Die Mauren bauten den Hafen zum bedeutendsten an der Küste aus und machten Tavira zur Hauptstadt. Das Stadtbild weist heute noch maurische Züge auf. Die Kirche Santa Maria do Costelo steht auf den Fundamenten einer Moschee. Seltene, einzigartige flämische Fliesen verzieren den Renaissancebau der Igreja da Misericordia. Die siebenbogige Römerbrücke über den Rio Gilao, die palmenbepflanzten Anlagen mit Musikpavillon, die malerischen Plätze der Altstadt – all das lohnt Tavira einen Besuch abzustatten.
5. Für alle Badefreunde empfehlenswert: die zahlreichen Aquaparks entlang der Algarve (für Familien bensonders zu empfehlen).

Top Artikel in Portugal Reiseberichte