Skip to main content

Portugal kompakt

Portugal ist zu jeder Zeit eine Reise wert. Aufgrund seiner Lage am südwestlichen Zipfel Kontinentaleuropas ist das Klima in der Regel sehr mild – selbst an der sonnenverwöhnten Algarve. Dafür regnet es in Portugal, vor allem im Norden des Landes, weit häufiger als in anderen Mittelmeerländern – zum Leid der Sonnenanbeter und zur Freude der portugiesischen Bauern.

Portugal gehört zur EU und so ist die Währung der Portugiesen der Euro. Wie in Mitgliedsstaaten der EU üblich gibt es keine besonderen Zoll- oder Einreisebestimmungen. Für Fans und Sammler der Euromünzen: auf dem portugiesischen Hartgeld findet man typisch portugiesische Elemente, die auch auf der Landesflagge zu sehen sind. Kastelle und Wehrschilde auf Münzen und Flagge zeugen von der ruhmreichen und blutigen Vergangenheit des Landes.

Portugal ist kein typisch deutsches Urlaubsland, uns zieht es eher an die Küsten Spaniens, Italiens, Griechenlands oder der Türkei. Dementsprechend findet man dort auch kaum jemanden, der der deutschen Sprache mächtig ist. Aber keine Sorge, Sie werden sich mit ein paar Brocken Englisch gut verständigen können: vor allem die Algarve ist nämlich eines der Lieblingsurlaubsziele der Briten, die alljährlich in großen Scharen vor allem im sonnigen Süden des Landes einfallen.

Portugal

Portugal ©iStockphoto/ah_fotobox

Erwähnenswert sind in jeden Fall auch die portugiesischen Adressen. Spätestens wenn Sie (neue) Freunde besuchen möchten, könnte sich die Suche nach der richtigen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus als schwierig erweisen – portugiesische Adressen sind schlichtweg eine Wissenschaft für sich. Ihr Problem wird schon damit anfangen, dass an den Haustüren keine Namensschilder vorhanden sind. Noch schwieriger wird es, wenn Sie jemanden in einer Neubausiedlung oder auf dem Land besuchen oder einen Brief dorthin schicken möchten – da gibt es nämlich nicht einmal Straßennamen. Aber keine Sorge, Ihre Freunde finden Sie trotzdem schnell: in Dörfern verwendet man meist eine Beschreibung des Hauses als Adresse, in Neubausiedlungen gibt man Urbanização, das Baugebiet, und Lote, den Bauplatz, an.
Wer jemanden in einem Mehrfamilienhaus in einer Stadt besuchen möchte, sollte auf jeden Fall Lage und Etage der Wohnung kennen. Das Erdgeschoss, rês-do-chão, wird mit r/c abgekürzt. Ab dem ersten Obergeschoss beginnt die Nummerierung der Etagen. Wichtig ist auch die Lage der Wohnung: man unterscheidet dabei in esquerdo (Esq.), was links der Treppe bedeutet, und direito, was Wohnungen rechts der Treppe bezeichnet und mit Dto. abgekürzt wird. Wenn Sie ganz auf Nummer sicher gehen wollen, merken Sie sich auch den Ortsteil – der stimmt nämlich nicht immer mit der Postleitzahl überein. So, nun können Sie Ihren portugiesischen Freunden problemlos einen Brief schreiben – oder eine weit unkompliziertere Email…