Skip to main content

Flüge nach Portugal

Portugal ist auf dem Festland über drei Flughäfen in Lissabon, Faro und Porto erreichbar. Außerdem gibt es Flugverbindungen nach Ponto Delgado zur Haupinsel der Azoren sowie nach Madeira zum Flughafen Funchal. Direkt angeflogen werden von Deutschland aus hauptsächlich Lissabon sowie Faro, auch nach Porto gibt es wöchentliche Flugverbindungen. Von Lissabon kann auch der Flughafen Bragança im Nordwesten Portugals durch eine Umsteigeverbindung erreicht werden. Die Inseln der Azoren sowie Madeira sind durch Direkt- oder Umsteigeverbindungen erreichbar. Wer auf eine kleinere Insel möchte, muss umsteigen. Fast jede Insel verfügt über einen Flughafen, diese Flughäfen können allerdings nur mit kleinen Flugzeugen angeflogen werden. Auch innerhalb Portugals gibt es noch zusätzlich weitere 20 Flugplätze, die nur von Sport- oder Privatmaschinen angeflogen werden können.

Flughafen Lissabon

Seit etwa 1940 wird der internationale Flughafen Aeroporto da Portela in Lissabon von vielen Fluggesellschaften angeflogen. Gerade für Transatlantikflüge bot sich der Flughafen der westlichsten Hauptstadt Europas an. Die portugiesische Fluggesellschaft “TAP“ hat tägliche Verbindungen nach Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Genf, Luxemburg und Zürich. Die Gesellschaft EasyJet verbindet Lissabon mit Berlin, Basel und Genf. Verbindungen mit der Germanwings gibt es von Köln-Bonn und Stuttgart nach Lissabon. Auch die Deutsche Lufthansa bietet Flüge von München, Hamburg, Düsseldorf und Frankfurt nach Lissabon an. Die Air Berlin hat Direktflüge von Düsseldorf, Paderborn, München, Hamburg und Leipzig. Auch Charterfluggesellschaften wie zum Beispiel die TUIfly fliegen von Köln und Stuttgart nach Lissabon. Außerdem werden von allen deutschen Flughäfen Umsteigeverbindungen nach Lissabon angeboten.

Flug nach Portugal

Flug nach Portugal ©iStockphoto/huettenhoelscher

Flughafen Faro

Etwa drei Kilometer westlich von Faro in der Nähe der Atlantikküste liegt der Aeroporto de Faro. Nach Lissabon und Porto ist es der drittgrößte Flughafen Portugals. Er wird auch als “Tor zur Algarve“ bezeichnet. Hier kommen die meisten Urlauber, die ihren Urlaub an der Algarve verbringen, an. Von Deutschland aus gibt es Direktflüge mit der Deutschen Lufthansa von Frankfurt sowie mit der Air Berlin von Bremen, Düsseldorf, Berlin, Hannover, Nürnberg, Köln, Hamburg sowie Paderborn. Günstige Flüge werden von der TUIfly und der Ryanair aus Frankfurt-Hahn, Bremen, Hannover, Nürnberg, Münster sowie Memmingen angeboten.

Flughafen Porto

Im Nordwesten Portugals an der Atlantikküste liegt Porto. Urlauber können den internationalen Aeroporto Francisco de Sá Carneiro, es ist der zweitgrößte Flughafen von Portugal, mit Direktflügen erreichen. Benannt wurde der Flughafen nach Francisco de Sá Carneiro, einem früheren Premierminister Portugals. Der Flughafen liegt etwa 18 Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Es gibt eine Direktverbindung mit der Deutschen Lufthansa ab Frankfurt. Auch die Air Berlin sowie die TAP verbinden Porto direkt mit Frankfurt. Der Billigflieger Ryanair bietet Direktflüge von Düsseldorf-Weeze, Bremen, Frankfurt-Hahn und Memmingen nach Porto an. Zusätzlich gibt es viele Umsteigeverbindungen nach Porto.

Flüge nach Madeira

Während der Urlaubszeit gibt es auch von Deutschland aus Direktflüge nach Madeira. Der internationale Aeroporto de Madeira liegt in der Nähe der Stadt Santa Cruz im Osten der Insel. Angeboten werden diese Direktflüge von TUIfly, Condor sowie von der Air Berlin. Abflugsorte in Deutschland sind Hamburg, Köln, Düsseldorf, Leipzig, Berlin, Hannover, München, Nürnberg, Stuttgart und Saarbrücken.

Flüge zu den Azoren

Auch während der Reisezeit werden Direktflüge zu den Azoren zum Flughafen Aeroporto João Paulo II, der sich in der Nähe der Stadt Ponta Delgada befindet, angeboten. Die Air Berlin fliegt von Düsseldorf, Nürnberg sowie von München direkt nach Ponta Delgada. Die TUIfly bietet Flüge von Düsseldorf und Nürnberg an. Die portugiesische Gesellschaft SATA fliegt von Frankfurt nach Ponta Delgada.

Top Artikel in Portugal